Mineralien-
und
Fossilien-Freunde
Bonn e.V.

 
 
Archiv
 

 

 

 

 

 

 

Navigation
Startseite
Archiv

Einbettungsmethode 
für mikroskopisch kleine Minerale und Fossilien

 
Am Dienstag den 15.02.2005 führte unser VFMG-Mitglied Ronald Skorczyk den interessierten Teilnehmern des Sammlertreffs in unserem Sammlertreffpunkt »Ortszentrum Dottendorf« ab 16:00 Uhr eine Schnellmethode vor, die geeignet ist, mikroskopisch kleine Fossilien z.B. Diatomeen, Radiolarien, Foraminiferen etc. und mikroskopisch kleine Mineralien in einem Kunstharz zwischen Deckglas und Objektträger dauerhaft sicher einzuschließen.

 

Als Einschlussmittel wählte er ein Kunstharz, dass bereits nach 10 Minuten Härtezeit unter langwelligem UV-Licht ausgehärtet war. Der Vorteil dieser Einschlusstechnik ist, dass die Objekte optisch aufgehellt werden und somit auch im Durchlicht betrachtet werden können. Dabei ergeben sich dem Betrachter häufig überraschend neue Einblicke in das Innenleben der Mikrofossilien und Minerale. So konnten beispielsweise in den Olivinkörnern von einem grünen Strandsand aus Hawaii Einschlüsse von anderen Mineralen beobachtet werden, die bei der mikroskopischen Betrachtung im Auflicht nicht zu erkennen waren.

Die Methode der Einbettung war, wie sie von unserem Mitglied Ronald Skorczyk sehr anschaulich an der Einbettung mikroskopisch kleiner, fast idealer Quarzkristalle vorführte wurde, sehr einfach. Sie kann von jedem Sammler, der eine lang- oder kurzwellige UV-Lampe besitzt, nachvollzogen werden. Die kleinen Quarzkristalle hat er durch Auflösen eines Crinoidenkalkes vom Steinbruch Schiewe bei Detmold in 25%-iger Salzsäure aus dem verbliebenen Rückstand gewonnen. Die besonders interessierten Sammlerinnen und Sammler bekamen zum Abschluss von ihm noch als Dank für ihr Interesse ein fertiges Präparat mit den Quarzkristallen geschenkt.

Der Sammlertreff, der seit kurzem schon ab 16:00 Uhr beginnt, ist ein hervorragendes Forum für Präsentationen und Vorführungen unterschiedlichster Art aus unserem Hobby der Paläontologie und Mineralogie und sollte von unseren Mitgliedern intensiv genutzt werden. Durch die neue Homepage besteht die Möglichkeit Vorführungen dieser Art kurzfristig anzukündigen, um Interessierten die Gelegenheit zur Teilnahme zu ermöglichen.