Mineralien-
und
Fossilien-Freunde
Bonn e.V.

 

 

Lesestein
 

 

 

 

Navigation
Homepage
Lesestein
Sammlertreff
Impressum
28.05.2008

Exkursion ins Mainzer Becken und die Pfalz 1.-4. Mai 2008

 

 

Der Samstag bot einen besonderen Leckerbissen: Nach etwas komplizierter Fahrt aus unserem Stammquartier in Bockenheim/Pfalz über das sehr informative Museum in Alzey trafen wir an der Grube der Fa. Dyckerhoff bei Wiesbaden ein. Der sonst nicht zugängliche Tagebau wurde uns durch Herrn Keller vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen in Wiesbaden geöffnet. Hier, im oberen Anschnitt standen quartäre Sande, die so genannten Mosbach-Schichten an, die reichlich Wirbeltier-Fauna, unter anderm Flußpferd, Bär und Hirsch, geliefert hatten. Ein glücklicher Teilnehmer fand einen Bärenzahn, der Herrn Keller für wissenschaftliche Zwecke übergeben wurde.
Aus erster Hand erfuhren die Teilnehmer direkt im Aufschluß wie diese Sande abgelagert wurden.
Aufschlußreiche Erläuterungstafeln zeigten die Entstehungsgeschichte in wechselnden Kalt-/Warmzeiten des Pleistozäns.
Unterhalb der Mosbach-Sande konnten gute Funde in den miozänen Hydrobienschichten gemacht werden.
Zahllose kleine Turmschnecken (Eualopia, ca 1-2 mm) wittern aus dem weichen Sediment.
©2008 Bilder: Text und Bild:  F. Rick
3. Tag:
Amönebug bei Wiesbaden

1. Tag
2. Tag
4. Tag