Mineralien-
und
Fossilien-Freunde
Bonn e.V.

 

 

Lesestein
 

 

 

 

Navigation
Homepage
Lesestein
Sammlertreff
Impressum
28.05.2008

Exkursion ins Mainzer Becken und die Pfalz 1.-4. Mai 2008

 

Das Mainzer Becken mit seinen fossilführenden Tertiär-Ablagerungen war das Ziele der diesjährige Exkursion. Ausflüge in die Pfalz interessierten besonders die Mineraliensammler aber auch Fossilien waren zu finden. Unsere Gruppe war Gast der Bezirksgruppe Pfalz der VFMG, deren Mitglieder mit guten  Ortskenntnissen und Einholung von Genehmigungen die Vorbereitungen getragen hatten.

Die Exkursion begann Donnerstags in Waldhambach im Steinbruch und führte nach guten Funden zu den sehenswerten Burgen im Dahner Felsenland. Waldhambach ist bekannt für seine Achate aber auch interessant als Aufschluss in die Erdgeschichte der Pfalz. Auf der unteren Sohle steht das Tiefengestein Granodiorit an, überlagert von effusivem Andesit aus dem Perm. Teils sind noch Tufflagen aus der Zeit des initialen Ausbruchs zu erkennen. im Hangenden stehen rote Sandsteine aus der Trias. Zu finden waren Achate in unterschiedlicher Ausprägung, Schwerspat, Calcit, Hämatit und Amethyst.
Unser Exkursionsleiter Dr. Gunther Isbarn erklärt den weiteren Verlauf der Exkursion.
Ein geübter Blick sorgt für Klarheit. Sammlerkollegen aus der Pfalz fanden Hilfe bei der Bestimmung von Eifelfundstücken durch Bonner "Eifel-Routiniers"
Die Fahrt ging weiter nach Dahn zum Drachenfels, einer in den Fels gehauene Burg.
Bizarre Felsformation aus Buntsandstein auf der Burg Drachenfels bei Dahn.
Blick auf Dahn von der Burg Drachenfels.
Dahn kann mit mehr als einer Burg glänzen. Hier ein Blick auf Altdahn.
Interessante Wabenverwitterung im Buntsandstein am Burgfelsen von Altdahn.
©2008 Bilder: Text und Bild:  F. Rick
1. Tag:
Waldhambach und Dahner Felsenland

2. Tag
3. Tag
4. Tag